Zurich Film Festival

Blitzlichtgewitter, ein grüner statt ein roter Teppich, grosse Stars, kreative Köpfe und viele Fans – seit 2005 begeistert das Zurich Film Festival die Liebhaber*innen des grossen Kinos in Zürich, in der ganzen Schweiz und ausserhalb. Arrivierte Filmemacher*innen, aufstrebende Jungtalente und die Stars der Szene geben in Zürich Einblick in ihr Schaffen und ihr Denken.

Wer gewinnt das «Goldene Auge?»

In drei Wettbewerben hoffen junge Filmemacher*innen auf das «Goldene Auge»: Internationaler Spielfilm, Internationaler Dokumentarfilm und Fokus (mit Filmen aus der Schweiz, Deutschland und Österreich). Weitere Filmreihen präsentieren sehenswerte Filme mit verschiedenen Schwerpunkten: Produktionen namhafter Regisseur*innen, Festivalhits, die Reihe «Hashtag» zu einem jeweils aktuellen Thema, «Neue Welt Sicht» mit Werken aus einer spezifischen Filmregion, Filme mit und über Musik in der Reihe «Sounds» und viele weitere.

In der Reihe «ZFF für Kinder» werden herausragende Kinder- und Familienfilme aus der ganzen Welt gezeigt. Eine 30-köpfige Kinderjury sowie das gesamte Kinderpublikum vergeben dazu je einen Preis.

Game Changer Award für Sony Pictures Classics

Den diesjährigen Game Changer Award erhalten Michael Barker und Tom Bernard, Gründer des Studios Sony Pictures Classics. Seit über 30 Jahren fördert das Studio mittlerweile weltbekannte Autorenfilmer wie Asghar Farhadi, Wim Wenders und Pedro Almodóvar, sorgt sich um die Diversität im Kino und hat inzwischen über 40 Oscars gewonnen.

Das gesamte Programm des ZFF wird Anfang September auf zff.com bekanntgegeben.